Was, wer, wann - interessante Links zum Weiterlesen

Hier finden Sie eine Übersicht interessanter Links - lesenswerte Artikel, informative Blogs oder auch hilfreiche Ressourcen im World Wide Web.

Viel Spaß beim surfen!

Lebenslauf erstellen - leicht gemacht!

 

Wer auf der Suche nach Vorlagen für einen Lebenslauf ist, wird unter www.lebenslaufgestalten.de garantiert fündig. Hier gibt Muster für jeden Geschmack, die sich einfach in Word herunterladen und beliebig bearbeiten lassen.

Tolle Seminare im Osterberg-Institut

 

Das Osterberg-Institut gehört zur Karl-Kübel-Stiftung und bietet exzellente Weiterbildung zu sehr guten Preisen an. Ein Klick auf die Webseite lohnt sich!

 

http://www.osterberginstitut.de

Achtung Studis, Absolventen und Young Professionals: Auf der Suche nach einem neuen Job?

Dann ist diese Plattform genau richtig: JOBSUMA ist die Anlaufstelle für Studierende, Absolventen und Young Professionals, die auf der Suche nach einer beruflichen Perspektive sind. Dabei ist JOBSUMA nicht eine unter vielen Online-Jobbörsen, sondern durchsucht bundesweit Unternehmenswebauftritte und alle großen Jobbörsen nach aktuell vakanten Praktika, Nebenjobs und Einstiegsmöglichkeiten.

 

www.jobsuma.de

Nebenjob gesucht?

Dann schnell mal auf http://www.minijobs.info/ geklickt. Dort findet man eine große Auswahl an Minijobs und Nebentätigkeiten. Besonders geeignet auch für Studierende, die neben dem Studium Geld verdienen wollen.

Das Berufe-Portal beroobi - Konkrete Infos zu Ausbildungsberufen

 

Auf http://www.beroobi.de/ findet man sehr umfassende und interessante Infos zu allen möglichen Ausbildungsberufen. Anhand von ausführlichen Berichten und kleinen Videos können sich Schulabgänger dort zum Thema Ausbildung informieren. Eine gut gemachte und wirklich informative Plattform.

Einstellungstests für Azubis - gar nicht so selten!

Um sich auf einen Einstellungstest vorzubereiten, kann der folgende Link hilfreich sein:

www.schuelerbarometer.de

 

Einfach mal drauf klicken lohnt sich!

Nebenberuflich studieren - ein solides Fundament für den beruflichen Aufstieg!

Die Zahl der nebenberuflich Studierenden hat in den letzten Jahren stark zugenommen. Sich neben dem Beruf weiterzubilden, ist für Arbeitnehmer eine gute Möglichkeit, sich nebem dem Beruf für neue Herausforderungen im Job zu qualifizieren und beispielsweise einen besseren Verdienst anzustreben. Die Seite Studieren-Berufsbegleitend.de bietet umfassende Informationen zum Thema Studium neben dem Beruf und bietet neben der ersten Orientierung viele Tipps und Erfahrungsberichte von Absolventen.

Das duale Studium - Theorie und Praxis kombinieren

Ein duales Studium bietet viele Vorteile: Es verbindet Praxiserfahrungen in Unternehmen mit der theoretischem Wissen, welches in Vorlesungen vermittelt wird. Anders als bei Studenten mit reiner Theorie-Ausbildung, wird für Absolventen eines dualen Studiums ein fließender Übergang vom Studium ins das Berufsleben ermöglicht. Jedoch sollten sich Studienanfänger gut informieren, da die Arbeitsbelastung eines solchen Studiums nicht zu unterschätzen ist. Die Seite wegweiser-duales-studium.de informiert ausführlich zu einzelnen Studiengangsmöglichkeiten und beantwortet Fragen zu den unterschiedlichen Zeit- und Studienmodellen.



Und hier noch zwei Links zur näheren Information über mögliche Studiengänge. Die Seiten informieren u.a. zu den Studieninhalten, geben einen Überblick über die Einsatzgebiete nach dem Studium und bieten Erfahrungsberichte von Absolventen des jeweiligen Studienfachs:

 

http://www.wirtschaftspsychologie-studieren.de


http://www.wirtschaftsrecht-studieren.com

Auf der Stellensuche?

Klar, da stöbert man auf Job-Portalen. Aber da gibt es ja so viele! Neben den meistgenutzen Stellenbörsen wie z.B. Stepstone.de oder Monster.de gibt es noch zahlreiche andere Jobportale, die ebenfalls interessant sind. Und damit man sich die nicht alle einzeln anschauen muss, gibt es sogenannte Metasuchmaschinen, die aus allen Job-Portalen Stellenausschreibungen zusammenfassen.

 

Empfehlenswert finde ich die folgenden:

 

www.meinestellenboerse.de: hier kann man sich einen umfassenden Einblick in aktuelle Stellenangebote und Jobs verschaffen. Wer als Arbeitssuchender selbst aktiv werden möchte, kann auf der Webseite ein eigenständiges Profil anlegen und persönliche Referenzen sowie einen Lebenslauf eingeben. Sollten dabei individuelle Vorlieben für bestimmte Branchen und Jobs bereits bekannt sein, ist der E-Mail-Service besonders zu empfehlen. Automatisch erhalten Interessenten aktuelle Stellenangebote per E-Mail zugeschickt, die auf das eigene Profil zurechtgeschnitten sind.

 

jobanzeigen.de: diese Suchmaschine für Stellenausschreibungen fasst alle vorhandenen Jobangebote der relevanten Stellenplattformen in einer Suche zusammen und zeigt diese in einer übersichtlichen Liste auf. Neben der bedienungsfreundlichen Anfrage findet man auf der kostenlosen und unabhängigen Jobsuchmaschine auch wichtige Karrieretipps. Im Ratgeber werden alle wichtigen Themen rund ums Berufsleben behandelt, z.B. Fakten über Arbeitsrecht oder nützliche Tipps für eine gute Bewerbung.

 

Trovit Jobs: Trovit ist die führende Suchmaschine für Kleinanzeigen in Europa und Lateinamerika, welche die gleichzeitige Suche unter verschiedenen Job-Anbietern ermöglicht. Trovit ist bereits in mehr als 38 Ländern vertreten und bietet eine Übersicht über zahlreiche Jobmöglichkeiten und Praktika.

Frauen neigen zur Selbstverzwergung...

...bei der Gehaltsverhandlung. Das die unterschiedlichen Gehälter für gleich Leistung bei Frauen und Männern nach wie vor ein Thema sind, zeigt dieser Artikel auf Spiegel Online:

 

Gehaltsunterschiede - Bonus für die Kerle

Fluglotsen - die Helden der Lüfte

Auf Spiegel Online findet sich im Ressort Karriere derzeit ein hoch interessanter Artikel über die Ausbildung zum Fluglotsen. Doch bevor man mit der Ausbildung starten kann, gilt es, einen fünftägigen Auswahlmarathon zu bestehen. Die Anforderungen sind hoch, Gott sei Dank! Denn schließlich wollen wir alle sicher starten und landen...

 

Fluglotsenausbildung - Bombendrohung auf dem Stundenplan

Tolle Coaches, toller Blog: hier kann man interessante Posts rund um das Thema Job finden.

 

Top your Job

Neue Hamburg-Suchmaschine!

Was passiert wann und wo in Hamburg? Um das herauszufinden, gibt es das Hamburg Web, eine Suchmaschine speziell für die Hansestadt.

Übrigens, die Personal-Werkbank ist dort auch zu finden!

Hamburg Web

Jobmessen sind ein wichtiger Treffpunkt für Job-Suchende und Unternehmen. Hier sind zwei Links mit Terminen von Jobmessen in ganz Deutschland:

 

www.jobmessen.de

 

http://www.berufsstart.de

 

Wie man optimal auf einer Jobmesse auftritt? Tipps und Tricks hierzu bietet die Personal-Werkbank unter "Gewusst wie!"

 

Der drohende Fachkräfte-Mangel in Deutschland - Tatsache oder Fata Morgana? Den ganzen Artikel finden Sie auf Spiegel.de.

 

Mangelware Mensch

Immer einen Klick wert: die Internetseiten der Bundesagentur für Arbeit. Hier können Sie sich z.B. bei der Job-Börse der Agentur für Arbeit anmelden, auch wenn Sie aus ungekündigter Position heraus einen neuen Job suchen.

 

Bundesagentur für Arbeit

Viele Personaler nutzen mittlerweile das Internet, um sich vorab über Bewerber zu informieren. Sprich, man sollte unbedingt darauf achten, was man z.B. in sozialen Netzwerken wie Facebook über sich preisgibt oder mit welchem Namen man in Foren postet.

Grundsätzlich ist es bei den sozialen Netzwerken immer empfehlenswert, die höchste Stufe der Privat-Sphäre zu wählen, die dort angeboten wird.

Weitere interessante Informationen sowie Tipps und Tricks zu diesem heißen Thema finden Sie unter nachfolgendem Link:

 

Das gläserne Internet

 

Hm, wie schreibt man denn "detailliert"? Oder "Schifffahrts-Kaufmann"?

Und kommt da jetzt ein Komma hin oder nicht?

Bei Fragen wie diesen hilft canoo.net, eine Online-Rechtschreibung- und Grammatik-Hilfe:

 

www.canoo.net